GLK B 2018

Geschrieben von GLK B. Veröffentlicht in Rückblick

International Love - Auf der Suche nach dem Seelenverwandten im GLKB

Unter dem Motto «International Love» sind die angehenden Leitenden auf die Suche nach ihrem Seelenverwandten geschickt worden. Am Vorweekend vom 03. und 04. März konnten sich alle Teilnehmenden aus den Ländern Schweiz, Indien, Russland, USA und Frankreich das erste Mal beschnuppern. Doch beschnupperten sich die Jublaner nicht nur gegenseitig, sondern sie machten auch erste Erfahrungen mit dem Kursalltag. So wurden Juba-Kenntnisse aufgefrischt und die Vogelstimmen, die den Frühling einläuteten besser kennen gelernt. Ausserdem konnten alle Teilnehmenden den anderen etwas näherkommen und somit ihren Seelenverwandten beim Sportblock suchen. Jedoch ging es beim Vorweekend nicht nur darum, seinen Seelenverwandten zu finden, sondern auch die Jubla besser kennenzulernen. Um sich optimal für den Hauptkurs vorzubereiten, haben die angehenden Leitenden in ihrer Landesgruppe jeweils eine Wanderung und einen Sport- oder Lageraktivitätsblock. Nach nur kurzer Zeit ging das Vorweekend leider schon zu Ende.

GLK A 2018

Geschrieben von GLK A. Veröffentlicht in Rückblick

Von Sündigern zu GLK-Absolventen

 Das Klosterleben fing in den kleinen Basisgruppen mit einer Wanderung durch das verschneite Einsiedeln an. Obwohl die Wanderung die Sündiger sehr strapazierte, wurden sie mit einem wunderschönen Blick auf Einsiedeln und das Kloster belohnt. Als Gott die Sündiger mit starkem Schneefall leiden liess, beschlossen die Oberbrüder –und Schwestern das Klostercamp ins Josefsdörfli zu verschieben. Vor dem Kochen auf dem Lagerfeuer wurden Biwak-Zelte auf dem Schnee und dem sumpfigen Untergrund gebaut. Nur die härtesten GLK-Anwärter hielten es die ganze Nacht im kalten Zelt aus.

Fondueplausch Relei Rigi

Geschrieben von Relei Rigi. Veröffentlicht in Rückblick

Als Ausklang des Jahres 2017 organisierte die Relei Rigi an einem Freitagabend im November den WhatsApp Image 2018 04 20 at 20.51.30Älplermagronen-Plausch.

Eingeladen waren alle Leiterinnen und Leiter aus der Region Rigi. Und über 40 Leitende nahmen sich die Zeit für den Plausch-Anlass.

Die Älplermagronen im Rigi Dächli mussten aber zuerst mit einem gut 15“ aufstieg im leichten Regen und Lampenlicht verdient werden.

Der Aufenthalt im Rigi Dächli war neben den ausgezeichneten Älplermagronen mit einigen amüsanten spontanen Einlagen, besonders durch die JW Goldau, sehr unterhaltsam.

Die Relei Rigi möchte sich nochmals bei allen Leitenden, auch bei denen die nicht anwesend waren, für die super Arbeit in Ihrer Schar und rund um Jungwacht und Blauring herzlich bedanken. Und wir freuen uns beim nächsten „Gemütlichen Abend“ diesen Herbst wieder viele Leitende aus der Region begrüssen zu dürfen.

Kantonskonferenz Herbst 2017

Geschrieben von Corinne Gnos. Veröffentlicht in Rückblick

IMG 3988

Am Sonntag, 24. September 2017 fand in Altdorf die diesjährige Herbst-KK statt. Sie begann um 13.00 Uhr mit der Geschichte einer Schiffsniete durch unseren Präses Bruno Durrer. Anschliessend verteilten sich die Teilnehmenden auf drei Gruppen, in denen sie drei Workshops besuchten.

Zu den Geschäften der Konferenz zählten Verabschiedungen, Wieder- und Neuwahlen. Die abtretenden Mitglieder der Relei Uri und der FG PR wurden mit einem herzlichen Applaus verabschiedet. Alle Wieder- und Neu-wahlen wurden durch die Anwesenden bestätigt. Weitere Traktanden waren die Festlegung des Mitgliederbeitrags, ein kurzer Rückblick auf die diesjährige Momänt Uri-Ausbildung, die Wahl der Delegierten für die Bundesversammlung sowie deren Themen. Nicht zu vergessen, Informationen aus den verschiedenen Gremien.

Grossartiger Töndertag

Geschrieben von Corinne Gnos. Veröffentlicht in Rückblick

Selfie mit Walter und allen ScharenÜber 700 Teilnehmende suchen Walter

Über 700 Teilnehmende, gekennzeichnet durch weiss-rot gestreifte T-Shirts, aus fast allen unserer Scharen haben sich am Samstag, den 9. September 2017 auf eine Schnitzeljagd nach Walter begeben. Am Vormittag startete jede Schar in ihrer Gemeinde. In kleinen Gruppen lösten sie verschiedene Aufgaben. So mussten sie beispielsweise das Gemeindewappen mit Naturmaterialien darstellen, sich mit einer Dorfberühmtheit fotografieren lassen oder Wissensfragen zur Gemeinde beantworten.

Gemeinsamer Höhepunkt in Brunnen

Um die Mittagszeit machten sich die Scharen auf zum Muotaplatz in Brunnen, wo sie mit allen anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammentrafen. Nach der Begrüssung und einem gemeinsamen „Tschi ei ei“ wurden die Siegerinnen und Sieger der Schnitzeljagd bekanntgegeben. Anschliessend wurden verschiedene Ateliers angeboten und die Coverband Monkey Murder Brothers aus dem Muotathal sorgte für gute Stimmung trotz strömendem Regen. Kurz vor 17.00 Uhr wurden die Scharen verabschiedet und auf den Heimweg geschickt.

Grossanlass möglich dank Sponsoren

Im Rahmen des nationalen Jublatags hat sich die Kantonsleitung von Uri und Schwyz entschieden einen gemeinsamen Grossanlass, den Töndertag, mit allen Scharen der beiden Kantone durchzufüren. Durch die grosszügige Unterstützung der beiden Hauptsponsoren Schwyzer Kantonalbank und Swisslos sowie einiger weiterer Sponsoren konnten das Töndertag-OK und die Kantonsleitung  diesen grossartigen Anlass planen und durchführen. Herzlichen Dank dafür.

 Weitere Fotos auf www.toendertag.ch

Erlebnisse aus dem GLK B

Geschrieben von GLK B. Veröffentlicht in Rückblick

Wo ist Walter

IMG 7182Am 19.4.17 begann der GLK B am Bahnhof von Giswil. 36 topmotivierte Teilnehmer und Teilnehmerinnen freuten sich auf eine unvergessliche Woche. Doch einer fehlte! Da stellte sich die Frage: «Wo ist Walter?». Auch ohne Walter wurden die Teilnehmenden auf die Mörlialp gefahren, wo sich zuerst alle vorstellen mussten. Fabio erzählte dabei zwangsmässig seine ganze Biographie. Nach dem Beziehen der Unterkunft zeigte Benno den TN, was ein Mustersportblock ist. Diese bekamen dann gleich den Auftrag, einen eigenen zu schreiben. Die meisten Gruppen rechneten noch nicht mit regnerischen Nächten und Schneemassen auf der Mörlialp.

Erlebnisse aus dem GLK A, 1. Teil

Geschrieben von David Nideröst. Veröffentlicht in Rückblick

God save the Queen, Gruppenleiterkurs 17 A

IMG 307135 Teilnehmerinnen und Teilnehmer reisten am Donnerstagmorgen dem 13.4.17 nach Gwatt in den Gruppenleitungskurs, wo sie königlich empfangen wurden. King David II. of Derbyshire wartete schon auf seine Untertanen und mit dem Motto God save the Queen startete die Gruppe erfolgreich in den Kurs.
Der Adel, die Bauern, der Klerus, die Hofnarren und die Ritter trafen sich in ihren Basisgruppen um sich kennenzulernen und den ersten Block gemeinsam zu meistern und sogar schon einen Sport- oder Aktivitätenblock zu planen.