Leiterfäscht

Geschrieben von Christian Büeler. Veröffentlicht in Rückblick

Viele, viele Stunden investiert jede Blauringleiterin und jeder Jungwachtleiter im Jahr, um den Kindern in der Schar das Erlebnis zu bieten, das sie auch verdienen. Am 6. Juni dieses Jahres war es allerdings wieder einmal Zeit, dass der Spiess umgedreht wird. Da durften sich die interessierten Leiter an einem durchorganisierten Tag für sich erfreuen, denn das alljährliche Leiterfest stand einmal mehr auf dem Programm. Über 40 Leiterinnen und Leiter aus allen Regionen der Kantone Schwyz und Uri liessen sich nicht zweimal bitten und meldeten sich, als insgesamt 8 Teams, für das Mänsche-Töggeli-Turnier an.

Alle Bilder

Zu Beginn spielte jedes Team 3 Spiele gegen zufällig zugeteilte Gegner. Schnell zeigte sich, dass „dabei sein ist alles“ nicht das Motto der Teams war. Es wurde um jeden Ball gekämpft was die Töggeli-Stangen hergaben. Nach einigen knappen und einigen deutlichen Spielen war es Zeit für die Finalrunden. Wobei es eigentlich gar keine Rolle spielen sollte, wer denn das grosse Final um den 1. Platz gewinnen sollte, da der Sieger sowieso aus der Jungwacht Goldau stammt. Das kleine Finale um den 3. Platz konnte die Jungwacht Brunnen für sich entscheiden.

Nach anstrengenden Spielen im gleissenden Sonnenlicht dieses herrlichen Tages, liessen diejenigen die wollten den Abend noch gemütlich ausklingen im Schützenhaus in Brunnen, wo auch das Turnier am Nachmittag stattgefunden hat. Schlussendlich war es ein rundum gelungener Tag und alle die nicht dort waren, sollten sich im nächsten Jahr überlegen, ob sie diese Tatsache nicht ändern wollen.